inhalte werden geladen

b12 |||||||||||||| we are you and we will be much more |||||||||||||| 

hier findest du alle details für unsere vorstellungen und diskussionsrunden. unser neuestes format ist ganz unten gelistet - wir freuen uns auf euer interesse.

 

details über tickets für alle b12 vorstellungen findest du in der menüleiste unter vorstellungen/tickets.

wir freuen uns auf unser allerneuestes format: internationale choreografen*innen, die eure workshops leiten, zeigen ein abendfüllendes stück - das gibt euch die möglichkeit eine weitere perspektive der dozenten zu erleben.

hattest du gedacht, du kannst einfach nach den workshops nach hause gehen und dich entspannen? nicht wirklich! an manchen tagen hast du nämlich die möglichkeit zeuge eines besonderen events zu sein: deine lehrer*innen in ihren eigenen kurzen stücken in einer informellen studio performance zu erleben! welten kollidieren, wenn b12 bis zu drei choreografen*innen ihre kreativen kräfte an einem abend entfalten läßt. anschliessend gibt es an manchen abenden eine moderierte diskussion.

tänzern*innen wird die möglichkeit gegeben, zusammen mit einem*r choreografen*in eingehend zu arbeiten, um eine idee zu recherchieren. jedes performance project ist auf ca. 12 teilnehmer*innen begrenzt. die performance projects laufen über 13 tage. als abschluss werden sie anschliessend zusammen im dock 11, einem theater in berlin-mitte, drei mal präsentiert.

Unser neuestes Format: Kommt, hört zu und diskutiert mit eingeladenen Künstlern*innen, die bei b12 unterrichten und auftreten, und Theoretikern*innen aus verschiedenen Disziplinen, die ihre Gedanken zum diesjährigen Thema Intersektionalität teilen. Wir organisieren moderierte Podiumsdiskussionen und Fragen die Künstler*innen: Wie definiert ihr euch selbst und wie wird die von euch geschaffene künstlerische Arbeit dadurch beeinflußt? gleichzeitig bekommen wir wissenschaftliche Hintergrundinformationen von Theoretikern*innen.